Noch mehr Marmelade

Published August 19, 2013 by larissaprusak

Image

Ich bin ja weiterhin im Marmeladen-Wahn und habe die Karottenkuchen Marmelade ausprobiert.

Das Rezept hat Super geklappt, allerdings habe ich keine 6 Cups/ Becher Zucker genommen.  Genau genommen waren es nur 820 Gr. Wie ich auf diese Zahl gekommen bin, weiß ich auch nicht.

Aber die Marmelade schmeckt richtig gut, fast nach Orange, obwohl gar keine drin ist.

Danach habe ich per Zufall Bio Orangen und Limetten bekommen und da wusste ich, dass ich das tolle Rezept von Karin machen musste, Dalemain’s three Fruit Marmelade. Das Rezept ist von Dan Lepard und sowas von lecker.

Ich habe noch eine Grapefruit und Zitronen dazu gekauft . Die gab es allerdings nicht als Bio Ware, also habe ich sie ganz nach Alfons Schuhbeck mit einer warmen Essig- Wassermischung geschrubbt.

Es heißt zwar Three Fruit Marmelade, aber ich habe dann doch 4 Zitrusfrüchte verwendet, hier ist das Rezept, in der Klammer meine Änderung:

1 Grapefruit, 2 Lemons (1, und eine Limette), 3 Orangen, zusammen sollte es etwa 1 kg Frucht ergeben. ( War bei mir etwas mehr)

Alle Früchte ordentlich waschen, auch das Bioobst.

400 Gr Zucker

Die Grapefruit vierteln, die Orangen und Zitronen in der Mitte durchschneiden. Alles in einen Topf geben und gerade so mit Wasser bedecken. Während dem Kochen darauf achten, daß die Früchte mit Wasser bedeckt sind, evtl nachfüllen. Das ganze dann 2-3 Std köcheln, bis die Schale extra weich ist und man sie mit den Fingern zerdrücken kann.

Die Früchte abseihen und die Flüssigkeit aufheben. Es sollte 500 ml ergeben. Bei mir war es etwas weniger, aber durch das vorsichtige Ausdrücken der Früchte, Achtung nicht die Schale zerstören, hatte ich fast  die Menge. Falls es trotzdem weniger ist, einfach abwarten, die Früchte verlieren Flüssigkeit, während sie abkühlen. ( oder mit O-Saft auffüllen)

Sowohl die Früchte als auch die Flüssigkeit abkühlen lassen.

Danach mit einem Löffel die Kerne und das Membran entfernen und die Schale in kleine Streifen oder Stücke schneiden.

Die Flüssigkeit, die Schalen, das Fruchtfleisch und den Zucker in einen Topf geben und aufkochen. Den ersten Schaum abschöpfen und die Flüssigkeit so lange einkochen, bis sie geliert.

Am Besten einen Test mit einem kalten Teller machen. Teller in den Kühlschrank stellen, rausholen, einen Teelöffel Marmelade draufgeben. Wenn die Marmelade gut geliert ist, sie kurz abkühlen lassen und dann in saubere, gewaschene, sterilisierte Gläser abfüllen.

Karin, die mir dieses tolle Rezept gegeben hat, hat gleich angemerkt, dass die Grapefruit nicht dazu passt. Ich habe es trotzdem probiert und sie hat recht! Das nächste Mal, und das wird es geben, ich habe nämlich noch Orangen und Limetten übrig, lasse ich sie weg und nehme dafür Limetten.

Hier in den USA ist ja das Einmachen, oder Canning wie das hier heißt auch sehr beliebt. Da werden die verrücktesten Sachen eingemacht. Allerdings gibt es keine Schraubgläser sondern Gläser mit zweiteiligem Deckel.

Auf meiner Suche nach neuen Rezepten, ist mir aufgefallen, dass viele amerik. Webseiten über das Einmachen von Obst und Gemüse den Leuten Angst machen will. Da wird zB davon abgeraten experimentierfreudig zu sein. Dies könnte zu “Food Safety Disaster” führen.  Also bloß nichts ausprobieren, sondern nur Standard machen? Genauso ist es mit den Gläsern, die Deckel sollen nach jedem Gebrauch entsorgt werden. Klar, wenn der Deckel kaputt oder rostig ist verstehe ich das, aber ansonsten hört sich das nach Geldmache an.

Außerdem wird hier in den USA immer von dem Gift Botulism erzählt, dass eine seltene lähmende Krankheit auslösen kann und durch selbst eingemachtes Essen entsteht. Man erkennt es an einem üblen Geruch, Schimmelbildung und gewölbtem Deckel.

Bis vor ein Paar Tagen kannte ich diesen Begriff nicht einmal und ich habe schon viel Marmelade eingemacht.

Warum ist dieser Begriff und diese Krankheit in Deutschland nicht so bekannt?

Wird bei uns das Einmachen von eigenem oder gekauften Obst und Gemüse eher positiv als negativ aufgenommen? Werden wir Deutsche angeregt durch ausgefallene Rezepte zum selber Einkochen?

Ich traue mir zu, dass ich einschätzen kann, wann eine Marmelade schlecht ist und ich diese entsorgen muss. Und ich glaube auch, dass dies andere Menschen auch können.

Also, warum wird den Amerikanern so eine Angst vorm Einmachen gemacht? Ist das evtl die Essensindustrie, die hier ihre Finger im Spiel hat?

Ich werde weiter meine Marmelade kochen und Freude daran haben, wenn das erste Glas knackt beim Aufmachen und mir ein leckerer Geruch entgegen kommt.

Auf dem Plan stehen Kirsch- Kokos Marmelade, Cranberry Cabernet Marmelade und noch einiges mehr.

Eure Marmeladen Queen

Advertisements

2 comments on “Noch mehr Marmelade

  • Wie schön, dass dir diese wunderbare Marmelade auch so gut gefällt. Und ich glaube, auch Dan Lepard würde die Zahl und Auswahl der Zitrusfrüchte nicht so verbissen sehen. Hast dir du eigentlich mal seine Rezepte in der Wochenendausgabe des “Guardian” angeschaut? Es sind viele tolle Sachen dabei!
    Ich finde dieses Theater um das Einkochen auch sehr übertrieben. Ich sammle alte Marmeladengläser mit Twist-Off Deckeln, säubere sie gründlich und fülle sie bis ganz zum Rand mit dem Kochgut, Deckel drauf, 10 Minuten auf den Kopf stellen, und schon haben die Gläser ein Vakuum.
    Das einzige Mal, wo mir eine Marmelade vergoren ist, hatte ich sie nicht ganz voll gefüllt und dann auch nicht in den Kühlschrank gestellt. Das war dann die Geburtsstunde meines Hagebutten-Sauerteigs, Triebmittel vieler leckerer Brote: http://hanseata.blogspot.com/2012/10/pain-au-levain-made-from-jam.html

    • Du hast ja die genialsten Ideen! Triebmittel von vergorener Marmelade! Klasse! Die Seite von Dan Lepard muss. Ich mir ml ansehen. Ich habe mir schon überlegt sein Buch zu kaufen. Danke für den Tipp!

  • Leave a Reply

    Fill in your details below or click an icon to log in:

    WordPress.com Logo

    You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

    Twitter picture

    You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

    Facebook photo

    You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

    Google+ photo

    You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

    Connecting to %s

    %d bloggers like this: